1
2
3
4
5
6

PAMINA-Tag „Kultur in Natur“

03.07.2017

Wer nicht dabei war, hat etwas verpasst! Ein rundum gelungenes Programm für jeden Geschmack. Ein Urlaubstag ganz ohne Kofferpacken mit allem, was das Herz begehrt. Strand, Musik, Spaß für die Kinder, Bewegung in der Natur, fachkundige Führungen für den Geist und Herzhaftes für den Körper sowie Idylle pur für die Seele.

Ein herrlicher Urlaubstag

Das Programm, welches sich die Agendagruppe Ortsgeschichte mit den Vogelfreunden, der Leobande und Tassilo Timm ausgedacht hatte, konnte sich wirklich sehen lassen. Wahre Vielfalt wurde geboten bei „Kultur in Natur“. Es war für jeden was dabei, egal ob jung oder älter, ob kreativ, sportlich oder lieber bequem, ob Geschichts-, Vogel-, Natur- oder Musikfreund oder einfach nur hungrig und durstig. Beste Zutaten für einen perfekten Urlaubstag inklusive Strandleben – und dies ganz ohne Kofferpacken. 

Naturexperte Ralf Schreck, dessen Begeisterung für unsere nächste Umgebung ansteckend ist, ließ sich bei seiner Radtour vom Motto inspirieren und trug an den jeweiligen Stationen ein kurzes besinnliches Naturgedicht vor. Am Damm beim Alten Hafen konnten die Radler die seltene Osterluzei begutachten. Die Pflanze fängt Insekten. Sie sperrt kleine Fliegen ein, damit diese ihre Blüten bestäuben. Die Natur ist schon bewundernswert erfinderisch.

Dies konnte man auch im Film von Michael Martin „Erlebniswelt auf einer kurzen Paminatour“ feststellen. Filmemacher Martin zeigt nicht nur Schönheiten in unserem Ort, sondern er vermittelt, was und wer wir sind, wo wir wohnen, lädt ein, die blau ausgeschilderte, 3,6 km lange Route im Ortsteil Leopoldshafen selbst zu gehen.

Im Zentrum unseres Beitrags zum grenzüberschreitenden „Wochenende der Begegnungen und Mobilität“ des PAMINA-Rheinparks stand neben der Sonderführung im Heimatmuseum mit Schwerpunkt „Schiffe & Fähren am Oberrhein“ natürlich unser Prachtstück, die Museumsfähre Sophie. Der Wasserpegel ließ es zu, dass Wilfried Jahraus und Jürgen Loch (Schiffsexperte) den Motor anwarfen, um die Wissensdurstigen aufs Wasser hinaus zu schippern. Die Sonne und das laue Lüftchen genießen, den Worten von Wilfried Jahraus lauschen, der von goldenen Hafen-Zeiten berichtete, als man von Leopoldshafen nach New York fahren konnte, untermalt durch die Klänge der Musiker, die am Strand noch einige Stunden entspannt miteinander musizierten. Ein unwiederbringlicher Moment, der sich ins Gedächtnis eingräbt. 

Bei den Vogelfreunden führte Alfons Kleinkopf fachkundig durch die sehr schöne und gepflegte Anlage. Er gewährte Einblicke hinter die Kulissen und berichtete auch über die Schwierigkeiten der Nachwuchsgewinnung, wobei Aktionen für und mit Kindern schon seit Jahren eine Selbstverständlichkeit sind wie das beliebte Ostereiersuchen oder die kindgerechten Führungen. Ein perfekt gegrilltes saftiges Steak mit frisch gezapftem Bier zauberte die Küchencrew um Vorstand Arnold Koch.

Kaffee und Kuchen gab es bei der Leobande des Kulturvereins, die beim Alten Hafen mit allerlei Utensilien wie Jonglierkeulen und Slagline zu Geschicklichkeitsübungen einlud und Fische bastelten, die im nachgestellten Rhein schwimmen durften. Das Anschauungsplakat mit einheimischen Fischarten stieß auch bei Erwachsenen auf großes Interesse.

„Fähr play!“ hieß es bereits morgens im Alten Hafen. Wilfried Jahraus, Sprecher der Agenda Ortsgeschichte und Künstler Tassilo Timm hatten sich für ein Kulturexperiment zusammengetan: sie veranstalteten ein Konzert mit dem Trio Bagatello auf  der Museumsfähre „Sophie“. Die drei Musiker aus Karlsruhe musizierten gekonnt mit Kontrabass, Akkordeon und Geige fröhliche Klezmermusik und Balkanjazz von der auf der Mitte des Altrheinarmes schwimmenden Fähre, während die Zuhörer vom Ufer aus die ganz besondere Atmosphäre dieses Konzertes sichtlich genossen. Vor dem „Bühnenbild“ des Rheinauewaldes kamen von der Fähre als Bühne Klänge über das Wasser geschwebt, wie es sie in dieser Konstellation hier noch nie gegeben hat.

Entsprechend positiv waren auch die Reaktionen und selbst Bürgermeister Stober meinte zu den Veranstaltern: „Das wird ja wohl hoffentlich nicht das letzte Mal gewesen sein“. Na dann. Wir dürfen gespannt sein.  

PAMINA-Tag 2017 koordiniert von WIlfried Jahraus der AG Ortsgeschichtezoom
PAMINA-Tag 2017 Radwanderung zu Naturschönheiten mit Ralf Schreckzoom
PAMINA-Tag 2017 Vorführung des Films von Michael Martin, PAMINA-Tourzoom
PAMINA-Tag 2017: Vogelfreunde, ein eingespieltes Teamzoom
PAMINA-Tag 2017: Vogelfreunde, fachkundige Führungzoom
PAMINA-Tag 2017: Leobande - Garant für kreativen Spaß für Kinderzoom
PAMINA-Tag 2017 Musikmatinee, organisiert vom Künstler Tassilo Timmzoom
PAMINA-Tag 2017 Open Air-Musikmatinee Trio Bagatellozoom
 
Wappen der Gemeinde Eggenstein-Leopoldshafen

Gemeindeverwaltung Eggenstein-Leopoldshafen
Friedrichstraße 32 • 76344 Eggenstein-Leopoldshafen
T: 0721 97886-0 • F: 0721 97886-23 • E: info@egg-leo.de

Öffnungszeiten:
Mo - Fr 8.00-12.30 Uhr • Do 14.00-18.00 Uhr
Eggenstein-Leopoldshafen in Facebook